Der Mob formiert sich

Angesichts des „Internationalen BoyLove-Days“ am 23. Juni startet die italienische Kinderschutzorganisation „Meter“ eine Kampagne gegen Pädophile unter dem Motto „Stoppt die Menschenfresser“. Was Kinderliebe mit Kannibalismus zu tun hat, weiß ich zwar nicht, aber diese Meldung bei den Stern-Short-News ist offenbar schon Grund genug für Deutschlands Onlinevolk, endlich mal alles rauszulassen, was man als guter Demokrat viel zu lange hat unterdrücken müssen. Ein paar Beispiele:

Für immer wegschließen keine Gnade für solch kranke Leute!

Abartig sowas auch noch fördern zuwollen, wenigstens gibt es einige pädophile die sich selbst als krank sehen und sich in behandlung begeben

Leute die Pädophile so vehement verteidigen, sind mir irgendwie suspekt. Meine Meinung.

Jeder Schritt, Pädophile als normal darzustellen, ist ein Schlag in die Gesichter missbrauchter Kinder. Und erzähl mir bitte nichts von „Liebe“ zu Kindern, Pädophilie ist sexueller Natur, das hat mit Liebe nichts zu tun!

Ab in die Psychoabteilung mit diesen Geisteskranken. Langsam hackts echt derb.

wenn ich einen von diesem kranken typen jemals treffen sollte, kommt der aus dem krankenhaus nicht mehr raus! (…) was mir das alles so spontan anfällt was ich gern mal mit den machen würde, achja… *träum* =)

Klasse Idee so ne Parade… dann kann man die ganzen Psychos die da hinkommen auf einmal Festnehmen und für immer in die Klapse stecken, das ist die Gelegenheit

Gut, es gibt da auch einige vernünftige Kommentare, aber wieviel Hass, wieviel Gewaltbereitschaft lässt sich da finden gegen das als „anders“ ausgemachte, das einen selbst in seiner Normalität bedroht? Nicht ein Funken Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit den tatsächlich von Pädophilie betroffenen Menschen, lieber direkt wegsperren oder gleich totprügeln, das ist die Mehrheitsmeinung. Es ist zum Kotzen!