Drohmail

Inhaltlich macht dieses Blog zur Zeit ein wenig Pause, das Archiv ist ja auch umfangreich genug. Ich habe allerdings vor eineinhalb Wochen meine erste Drohmail erhalten! Ein „heinz“, der „regelmäßig in allen linken läden in kreuzberg und friedrichshain“ unterwegs ist, möchte mich gerne töten. Wer den Typen kennt, kann ihn ja mal fragen, was das soll.


3 Antworten auf “Drohmail”


  1. 1 pak 18. März 2009 um 21:05 Uhr

    Was – so lange hat es gedauert, bis die erste derartige Mail eingetrudelt ist?! Kann man ja fast als Erfolg verbuchen.

  2. 2 Admin 19. März 2009 um 11:29 Uhr

    Vielleicht. Vielleicht wissen die Leute auch einfach, dass sie sich strafbar machen.

    Ansonsten gab es schon mal eine Drohung per Kommentarfunktion, aber nicht per Mail.

  3. 3 Thommen 19. März 2009 um 15:26 Uhr

    Ich denke, dass „Kinderficker“ der neue Feind – einfach von innen – ist. Nachdem die äusseren Feinde weggefallen sind.
    Wer so aggressiv seinen Feind bearbeitet, hat offensichtlich ein Problem. Aber das scheint auch allgemein so zu sein. Was auffällt ist, dass keiner dieser Kinderschützer was für die Prävention tun will, sie sind alle mit „wegsperren“ beschäftigt….

    Ich denke, wir können das mit den militanten Tierschützern vergleichen. Da heisst es auch – populär umschrieben: „Wenn Du einem Tier was antust, bringe ich Dich um!“ ;)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.