Archiv für Juli 2009

Umbringen

Schön und gut, „Thiel Schweiger“; aber hätte es ein Link zu diesem Blog nicht auch getan? Im Ernst: danke; trotz der gestelzten Sprache freut es mich, so etwas zu lesen. Manchmal lese ich mir – warum auch immer – in diversen Internetforen die weitaus häufigeren Hassbeiträge gegen Pädophile durch, die meist von vollständiger Dummheit und einem absoluten Widerwillen, sich überhaupt mit dem Thema zu beschäftigen, bestimmt sind, was den Betreffenden dann noch dazu dienen soll, sich selbst moralisch zu überhöhen. Unter der Todesstrafe als Prävention machen sie’s dann natürlich nicht, am besten noch selbst durchgeführt, denn moralisch legitimiertes Niedermetzeln von Andersartigen, das kommt immer noch am besten, da geht dem bürgerlichen Individuum so richtig einer ab. Es ist nur widerlich.

Manchmal macht es auch Spaß. Ich weiß, dass es Leute gibt – einige davon sogar in meinem Freundes- und Bekanntenkreis –, die denken können und derartige Manöver nicht nötig haben. Dafür bin ich dankbar. Und wenn ich in der Straßenbahn sitze und mir all die Normalos um mich herum anschaue, denke ich mit einem Lächeln: wenn ihr wüsstet, dass euch ein Monster gegenüber sitzt. Und wenn mein Junge mal wieder mit einem Strahlen im Gesicht auf die Tür eben dieses Monsters zuläuft und um Einlass bittet, sich nach dem üblichen Kühlschrankplündern und Internet abchecken irgendwann neben mich setzt, mir seinen Rücken zuwendet und mich darum bittet, ihm diesen zu kraulen, weil er das schön findet, na ja, dann können sie uns alle mal.

Es gibt Leute, die mich dafür umbringen wollen.

(Weiterlesen…)

Kinder- und Jugendsexualität unter Verdacht

Kindesmißbrauch ist ein Offizialdelikt; das deklarierte Opfer hat keine rechtliche Möglichkeit, anstehende Ermittlungen zu verhindern oder gar abzubrechen. Das … bedeutet besonders hier: Das deklarierte Opfer muß in seiner persönlichen Einschätzung der Tat hinter den Verfolgungswillen zurücktreten. Das Kind ist den Ermittlungen schutzlos ausgeliefert, das nennt man dann Kinderschutz.

So Sebastian Anders in der aktuellen (Nr. 62) „Gigi“ u.a. zum Thema Strafverfolgung von Kindern- und Jugendlichen nach §176 StGB. Wussten Sie, dass sich die sog. Tatverdächtigungsbelastungszahl (Anzahl der ermittelten Tatverdächtigen pro 100.000 Einwohner des gleichen Jahrgangs) für Kinder (8-12jährige) seit 1987 verdoppelt, für Jugendliche (12-16jährige) gar verdreifacht hat – bei nur geringen Schwankungen der TVBZ der Gesamtbevölkerung?

Behaarung eines Erwachsenen, beschränkte Oberfläche

Das ist unfassbar, einfach unfassbar. Holländische Schulärzte werden offiziell dazu angehalten, die Intimsphäre von Kindern massiv zu verletzen – im Namen des Kinderschutzes! Diese Welt ist völlig verrückt geworden!

Piratenpartei-Chef hält dann wohl doch nicht so viel vom Rechtsstaat

Seipenbusch sagte dazu, er sei gewarnt worden, dass ein bekennender Pädophiler mit dem Piratenlogo werbe, und prüfe rechtliche Schritte. Auf jeden Fall aber wolle man verhindern, dass derjenige in die Partei eintrete.

Was? Wie bitte? Warum? (Quelle)