Ich drück die Maus!

Sexuelle Gewalt durch Helge-Schneider-Video: erstaunlich, dass selbst eine Boulevard-Zeitung diesen eindeutigen Fall von sexuellem Kindesmissbrauch „absurd“ findet!


2 Antworten auf “Ich drück die Maus!”


  1. 1 Different 10. August 2009 um 0:28 Uhr

    Ich finde das auch rein rechtlich nicht nachvollziehbar, mir fehlt bei dem Video irgendwie der Part wo „überwiegend auf die Erregung eines sexuellen Reizes bei dem Betrachter“ abgezielt wird bzw. wo das Video „den Sexualtrieb aufstachelnd“ ist.
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Pornografie#Definition)

    Wenn es Pornografie wäre, müsste es ja auch von Youtube entfernt werden. Also irgendwie ergibt das keinen Sinn.

  2. 2 Koro 10. August 2009 um 2:05 Uhr

    Das beste ist: Jetzt, wo man endlich das Wort Pädophiler unterbringen konnte, alles plötzlich plausibel erscheint.

    „Er soll, so Justizsprecher Thomas Koch, Kinder sexuell missbraucht haben – und zwar mit mehr als durch das Zeigen des Comic-Videos. Der Trickfilm allerdings eignet sich als Vorlage, um mit Kindern scheinbar spielerisch in sexuellen Kontakt zu kommen. Das ist gängige Praxis vieler Pädophiler, daher rührt auch die scheinbare Härte, mit der die Justiz diesen Aspekt verfolgt.“

    Aaaaah! Asoooo… ja, da wird dann schon was dran sein, ne? Warum haben sie nicht gleich Pädophil gesagt? Jetzt ergibt es also doch noch Sinn. Das ist die einzig gängige Praxis an der Sache.

    So wars:
    Abendzeitungsredakteur: „Huch?? Indianer? Pädophile?! Owww…“

    Mehr über den Fahrradgangster (auch noch das!) Ulrich R.
    http://www.abendzeitung.de/nuernberg/lokales/124186

    Wozu brauchen die eigentlich den Vorwurf mit dem Video, wenn doch der Verdacht des sexuellen Missbrauchs klar sein soll, mmmh?

    Wirklich, nur mit dem Wort Pädophiler hat die Abendzeitung dafür gesorgt, dass sie sich nicht für jeden offnen erkennbar lächerlich macht.

    Diesmal musste ich mehr lachen, als mich darüber aufzuregen. ;)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.